von
bis

Festliche Mode für Damen – stilvolle Eleganz für einen gelungenen Auftritt

Festliche Mode für Damen hebt die Feierlichkeit des jeweiligen Anlasses gekonnt hervor. Sind Sie zu einer Hochzeit, Sponsion oder Firmenfeier eingeladen oder planen Sie ein Fest? Die Festtagsmode von MONA umfasst edel designte Kleider, Hosenanzüge, Röcke & Blusen sowie exquisite Accessoires. Unsere Stylingtipps erleichtern Ihnen die Wahl Ihres idealen Outfits.

Festliche Mode(160)

Festliche Mode für Damen – ein formvollendeter Ausdruck Ihres Stils

Die Vorfreude auf einen feierlichen Anlass beginnt bereits bei der Auswahl der Kleidung sowie der passenden Accessoires wie Schuhen, Handtaschen und Schmuck. Festliche Mode für Damen hebt sich durch ihre Materialien, Schnittführungen und Designs deutlich von der Alltagsbekleidung ab. Sie zeichnet sich unter anderem aus durch

  • schimmernde und seidig glänzende Stoffe,
  • raffinierte Schnitte,
  • glitzernde und funkelnde Verzierungen oder
  • aufwendig ausgeführte Applikationen.

Die Stilrichtung Ihrer Festtagsmode hängt vom jeweiligen Dresscode ab und spiegelt idealerweise Ihre Persönlichkeit und Vorlieben harmonisch wider. Lieben Sie die schlichte Eleganz von Samt, bevorzugen Sie fließende Materialien wie Seide oder sehen Sie sich in raschelndem Taft? Bei MONA erwartet Sie ein sorgfältig erstelltes Sortiment an festlicher Damenmode. Innerhalb unserer Kategorie „Inspiration“ widmen wir diesem Thema zudem einen eigenen Bereich, wo Sie vielfältige Ideen für festliche Outfits entdecken.

Was der Dresscode für die Wahl Ihrer Festtagsmode bedeutet

Planen Sie, an Ihrem Geburtstag endlich dem gehobenen Restaurant einen Besuch abzustatten, mit dem Sie schon so lange liebäugeln? Konnten Sie die ersehnten Karten für Ihre Lieblingsoper erstehen? Eine Festivität bietet eine willkommene Gelegenheit, Ihre Garderobe mit ausgesuchten Teilen für besondere Anlässe aufzufrischen.

Doch welche festliche Mode für Damen ist bei welchem Anlass angemessen? Muss es immer ein langes Kleid sein oder darf auch ein Hosenanzug getragen werden? Und welche Farbe ist die richtige? Ein Dresscode gibt vor, welche Festagsmode auf der Veranstaltung gewünscht ist. Doch was verbirgt sich hinter Formulierungen, wie „Black Tie“ oder „Cocktail“?.

  • „Cocktail“: Dieser festliche, informelle Rahmen bietet die perfekte Gelegenheit für das kleine Schwarze in all seinen Facetten. Wobei es nicht immer Schwarz sein muss – Cocktailkleider verströmen auch in Pastellfarben Eleganz. In etwa knielang, mit oder ohne Ärmel ausgeführt, vermitteln sie Stil, ohne overdressed zu wirken. Sie können zu einem Etuikleid greifen, ein Chiffonkleid in A-Linie wählen oder eine Variante mit schmalem Oberteil und ausgestelltem Rock tragen. Als Schuhe eignen sich Pumps, als Tasche eine Clutch oder eine kleine Henkeltasche. Der gewählte Schmuck darf, gezielt und sparsam eingesetzt, Akzente setzen. Mit einem Cocktailkleid setzen Sie auf festliche Mode für Damen, mit der Sie auf einer Hochzeit, bei einem Familienfest oder runden Geburtstag, auf einer Vernissage oder im Theater einen guten Eindruck machen.
  • „Black Tie“: Wenn Sie diese Einladung erhalten, freuen Sie sich auf eine glanzvolle Abendveranstaltung, ein mehrgängiges Gala-Dinner oder eine rauschende Ballnacht. Nun schlägt die Stunde einer bodenlangen, exquisiten Abendrobe. Die Schnittführung bleibt dabei ganz Ihnen überlassen. Bei der Material- und Farbauswahl ist ebenfalls nahezu alles erlaubt. Besonders beliebt sind weich fließende, schimmernde oder mit Applikationen versehene Stoffe. Diese festliche Mode für Damen zeichnet sich durch ihre Opulenz aus. An Ihrer Robe darf es funkeln und glänzen, als Styleguide gilt jedoch: Je aufwendiger das Kleid designt ist, desto schlichter sollten die Accessoires gehalten sein. Wir empfehlen Ihnen, bei einem schulterfreien Kleid für den formellen Teil des Abends eine Stola dabeizuhaben. Mit halbhohen bis hohen Sandaletten und einer deren Stil entsprechenden Clutch runden Sie Ihre große Abendgarderobe stilsicher ab.
  • „White Tie“: Diese Kleiderordnung gilt bei einer hochkarätigen Veranstaltung wie dem Wiener Opernball. Es ist die Nacht der luxuriösen, bodenlangen Roben, die mit ihren prunkvollen Designs um die Wette strahlen. Ähnlich exklusiv wie die festliche Mode für Damen fallen neben dem Schmuck auch die Sandaletten und die Clutch aus.

Festliche Damenmode – welche Farbe passt zu welchem Anlass?

Als Grundregel für festliche Mode für Damen gilt: Je festlicher und formeller der gegebene Anlass ist, desto dunkler fällt die Kleiderfarbe aus. Daher kommt auch die Beliebtheit und vielfältige Eignung des kleinen Schwarzen, wie Sie es in attraktiven Designs bei MONA finden. Von dieser Regel ausgenommen sind Ballroben – diese dürfen auch in kräftigen Farben leuchten. Sie unterliegen zudem saisonalen Trends, die sich vor allem an der dominierenden Stilrichtung der Abendkleider bei der jährlichen Oscar-Verleihung orientieren.

Sind Sie zu einer Hochzeit eingeladen und auf der Suche nach stilvoller Festtagsmode? In vielen Fällen gibt die Braut die gewünschte Stilrichtung oder Farbe vor. Ist dies nicht der Fall, treffen Sie mit einem schlicht designten Cocktailkleid eine ausgezeichnete Wahl. Findet die Zeremonie in der Kirche statt, brauchen Sie einen Schal oder einen Bolero, den Sie um Ihre Schultern legen. Die wichtigste Regel beim Styleguide für festliche Mode für Damen für diese Festlichkeit lautet: Die Farbe Weiß ist ausschließlich der Braut vorbehalten. Zudem werden glitzernde und funkelnde Elemente als unpassend empfunden.

Feine Materialien für den optimalen Look

Abgesehen von den oben erwähnten Stylingregeln können Sie festliche Mode für Damen nach Herzenslust nutzen, um Ihren ganz persönlichen Stil zum Ausdruck zu bringen. Erlaubt ist, was Ihnen gefällt! Einen maßgeblichen Einfluss auf den Fall, Formbeständigkeit und Erscheinungsbild eines Kleidungsstücks hat das verwendete Material.

  • Seide: eine Naturfaser mit schimmerndem Glanz, hoher Reißfestigkeit und fließendem Fall – und die einzige natürliche Endlosfaser
  • Samt: großteils aus Baumwoll- oder Kunstfaser gefertigtes Gewebe, mit einem darüber liegenden, weichen Flor, der den charakteristischen Griff erzeugt
  • Satin: der Seide ähnlich, glänzt jedoch stärker und wird zumeist aus Polyester oder Viskose hergestellt
  • Batist: leichter, vorwiegend aus Baumwollfaser gewebter, halbtransparenter Stoff
  • Crêpe Georgette: zartes, schleierartiges Gewebe mit einer strukturierten Oberfläche aus Natur- oder Kunstseide
  • Taft: aus Natur- oder Kunstseide gefertigtes Gewebe mit dichten Kettfäden, die neben der typischen Haptik eine gerippte Querstruktur erzeugen
  • Chiffon: vergleichbar mit Crêpe Georgette, fällt wie dieses fließend, ist jedoch zarter und transparent, mit einer leicht unregelmäßigen Oberflächenstruktur

Bei MONA inspiriert Sie Festtagsmode beispielsweise in der Form von Shirts mit Spitzenbesatz, Kleidern aus Crêpe Georgette, Spitzenjacken mit edlen Borten und schimmernden Blusen aus Satin zu stilvollen Outfits. Ergänzend entdecken Sie im Sortiment Clutches mit Perlen oder Ziersteinen, Sandaletten und Pumps aus weichem, qualitätsvollem Leder sowie Schmuck in geschmackvollen Designs.

Bestellen Sie Ihre festliche Mode für Damen online bei MONA und zelebrieren Sie gelungene Auftritte bei Festivitäten und Feiern!


Kontakt
0820-899 921Bestellhotline 0820-899 921 von 6.00 bis 24.00 Uhr (€ 0,20 pro Minute aus dem Fest- oder Handynetz) Vertragsabwicklung 05523 509 201 zum Ortstarif zwischen 8.00 und 17.00 Uhr.
Sicher bezahlen
  • Rechnung
Sicher einkaufen
Alle Preise sind inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer und zzgl. € 4,95 Versandkosten je Bestellung.